if (!localStorage.getItem('optout')) { }
0171/ 52 78 231 mail@brittameins.de

Kirchner – Selbstbildnis mit Modell | Das erzählte Portrait

“Diese Bilder von Ernst Ludwig Kirchner – und auch von den anderen Brücke-Malern – sind das pure Gefühl, authentisch […] Ich mein’ so diesen Moment, wo er vielleicht aufgewacht und aus dem Bett gestiegen ist und gesagt hat: Ich muss jetzt malen .. Im Grunde ist es ein Snapchat – ein Augenblick, ein flüchtiger Moment nur, den Kirchner festgehalten hat …” (B. Meins: Das erzählte Portrait, 2018)

Es ist kurz vor fünf, das Museum schließt um sechs: “Kommst du mit in die Kunsthalle, noch einmal zu dem Bild von … ?” Eine kurze und intensive Begegnung mit einem Kunstwerk, beinahe so, wie wenn man einen guten Freund oder einen nahen Verwandten auf einen Kaffee besucht. In der Reihe “Das erzählte Portrait” nimmt Britta Meins diesen Gedanken auf. Sie berichtet von ihren Begegnungen mit einzelnen Bildern in der Hamburger Kunsthalle oder anderen Museen. Sie beschreibt, was sie in einem Kunstwerk entdeckt, was sie daran fasziniert und für die eigene Kunst inspiriert. Sie erzählt interessante Geschichten, lebendig und authentisch und immer aus der Perspektive einer Künstlerin.

Das erzählte Portrait am 12. August 2018:
Ernst Ludwig Kirchner, Selbstbildnis mit Modell von 1910/26

Wann: Sonntag, 12. August 2018 um 11 Uhr
Treffpunkt: Foyer der Hamburger Kunsthalle.Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: Eintritt in die Kunsthalle
Anmeldung: telefonisch oder per SMS unter 0171/52 78 231

Previous

Next